Startseite » Glaube & Geist » Hier liegt dein Hirt und auch dein Lamm

Hier liegt dein Hirt und auch dein Lamm

Ihr alle, die ihr Jesum liebt,
Seid traurig und betrübt!
Er, der wahre Gottes Sohn,
Der da saß auf Vaters Thron,
Wird ins Grab geleget.

Schau, Braut, hier liegt dein Bräutigam,
Dein Hirt und auch dein Lamm!
Deines Herzens Trost und Ruhm,
Deiner Seelen Eigentum,
Schau, er ist gestorben.

O großes Leid, o bittre Not!
Was ist das für ein Tod!
Alles, was die ganze Welt
Und der Himmel in sich hält,
Das muß ihn beklagen.

Ach, ach wie liegt er so verkalt,
Verblasset und verstalt!
Seiner Augen Freundlichkeit,
Seiner Stirne Herrlichkeit
Ist nun ganz verschwunden.

O Menschenkind, bedenk es wohl,
Was dies bedeut und soll!
Deine Sünd und Missetat
Ists, die ihn getötet hat
Und ins Grab versenket.

Wie selig ist der, weil er lebt,
Sich selbst mit ihm begräbt!
Der von Sünden abesteht
Und durch seinen Tod eingeht
In ein besser Leben.

Drum fall ich auch nun zu dir hin,
Mein Jesu, wie ich bin.
Denn ich will, o Gott, mit dir
Sein begraben für und für,
Bis ich auferstehe.

Angelus Silesius

Aus dem Werk Heilige Seelenlust oder geistliche Hirtenlieder, Zweites Buch. 

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s