Lohnt sich die Austragung einer Fußball-WM?


Lohnt sich die Austragung einer Fußball-WM? Diese Frage stellt sich der Pixelökonom Johannes Eber in einem sehr lesenwerten Artikel. Und gerade für Südafrika ist das eine mehr als berechtigte Frage, die auch von Einheimischen gestellt wird, wie Bartholomäus Grill in der Zeit schreibt:

Können wir uns eine Supershow, die astronomische Summen verschlingt, überhaupt leisten? Braucht ein fragiles Schwellenland wie Südafrika nicht viel dringender Häuser, Schulen und Hospitäler als hypermoderne Fußballarenen? […] Der ökonomische Nutzen wird gewaltig überschätzt, die Kosten werden grob unterschätzt, das zeigen vergleichende Studien über Megaevents in aller Welt. Viele Experten erwarten, dass es auch in Südafrika so sein wird.

Freilich, mehrheitlich steht die Bevölkerung hinter dem Projekt: Schließlich zeigt es auch, dass Südafrika wieder jemand ist. Das tut gut, wenn man sonst tagtäglich mit Korruption und Nepotismus zu kämpfen hat, die vom Präsidenten abwärts das Land wie ein Krebsgeschwür zerfressen, wie z.B. das Handelsblatt eindringlich schreibt, und sich die Situation des Großteils der Bevölkerung nicht und nicht bessert. Und daran wird auch die Fußball-WM wohl kaum etwas ändern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.