Startseite » Einmal anders » Michelangelos David? Da fehlt doch etwas …

Michelangelos David? Da fehlt doch etwas …


Rekonstruktion des Originalaussehens der Augustus-Statue von Primaporta

Augustus von Primaporta, rekonstruiert. Quelle: Glyptothek München.

Wenn die Bildhauer der Antike Michelangelos David gesehen hätten, hätten sie wohl darüber gerätselt, wann denn die Statue endlich fertiggestellt würde, meint Ken Gwertz – denn der Skultpur fehlt eindeutig die Fassung, sprich die Farben. So viel steht nämlich fest: Die antiken Statuen waren bunt und strahlten in leuchtenden Farben; die Welt ist ohnehin grau genug.

Die deutschen Archäologen Volkmar von Graeve und Vinzenz Brinkmann erforschen seit Jahrzehnten die Fassung antiker Bildhauereiarbeiten und rekonstruieren eine mitunter recht grelle Farbigkeit, voll von Blau und Rot. Die Stiftung Archäologie, deren zweiter Vorsitzender Brinkmann ist, fördert übrigens die Erforschung und Popularisierung antiker Farbgebung, und auf ihren Seiten kann man viele schöne Beispiele für Rekonstuktionen nach heutigem Wissenstand finden.

Doch wie kann man überhaupt herausfinden, wie eine antike Statue bemalt war, wenn doch die Farben längst verschwunden sind? Ja, sie sind verschwunden, aber sie haben Spuren hinterlassen. Mit Streiflicht wird die Oberflächenstruktur besser sichtbar, die durch die Farben beeinflusst wurde. UV-Licht  weist auf vereinzelt verbliebene Farbpigmente hin. Infrarot und Röntgenstrahlen helfen bei der Identifikation der Bestandteile der Farbe. Siehe dazu auch diese schöne Erklärung von der Tate Gallery an Hand eines ganz anderen Werks, der Ophelia von John Everett Millais.

Zur Wanderausstellung „Bunte Götter“, die Brinkmann zum Thema organisiert hat, gibt es im übrigen auch einen farbigen Katalog (was sonst?).

Update: Link zur Tate Gallery aktualisiert.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s