Flughafenkontrollen, Ganzkörperscanner und ihre Kosten


In den USA tobt derzeit eine heftige Debatte über die Sicherheitskontrollen am Flughafen, nachdem an immer mehr Flughäfen Ganzkörperscanner in Betrieb genommen werden. Man kann sich zwar stattdessen händisch untersuchen lassen, diese Prozedur wird aber von der staatlichen Sicherheitsagentur TSA absichtlich entwürdigend durchgeführt, damit jeder die Scanner benutzt. Auch sonst haben die TSA-Mitarbeiter einen schlechten Ruf, sollen doch etliche unter ihnen ihre Machtposition regelmäßig ausnutzen, um sich auf Kosten der Passagiere zu amüsieren. Mittlerweile geht die Entrüstung so weit, dass etwa der Flughafen von Orlando versucht, statt der staatlichen Kontrolleure eine private Truppe zu engagieren, nachdem sie eine Klausel im Bundesrecht gefunden haben, die das möglich macht.

Die Sicherheitsmaßnahmen haben natürlich Kosten. Das Personal und die Geräte müssen bezahlt werden. Die Leute müssen früher auf den Flughafen, verlieren Zeit. Und die immer entwürdigenderen Kontrollen kosten Überwindung. Im Fall der Ganzkörperscanner kommen noch Gesundheitsrisken durch die Strahlung hinzu. Jedenfalls führt das dazu, dass sich die Menschen natürlich zweimal überlegen, ob es wirklich nötig ist, das Flugzeug zu benutzen. Gerade in den USA, in denen es aufgrund der Entfernungen kaum Alternativen zum Fliegen gibt, ist interessanterweise der Effekt ebenfalls feststellbar ist, wie eine Studie von Garrick Blalock, Vrinda Kadiyali und Daniel H. Simon an der Cornell Universität belegt. Dabei sind natürlich die neuen, harschen Maßnahmen der TSA nicht berücksichtigt, sondern noch die alten Sicherheitskontrollen, die den in Europa üblichen ähnlich sind. Ihr Ergebnis für die neuen Kontrollen in Gefolge des 11. September:

The difference-in-difference analysis shows that baggage screening is associated with about a six percent decline in originating passenger volume, an effect which is statistically significant, while TSA passenger screening has no effect on originating passenger volume.

Der Effekt ist bei Strecken von weniger als 800 Kilometern besonders ausgeprägt, wie die Studienautoren feststellen:

The salient finding is for short trips from the top 50 airports, the sample of itineraries for which substitutes are the most available and airports for which the effect of baggage screening was greatest. The number of originating passengers falls by about 16 percent.

Nun sind aber Autofahrten wesentlich unsicherer als Flugreisen. So schätzen sie für das 4. Quartal 2002 knapp 130 zusätzliche Verkehrstote, weil Flugreisen durch Autofahrten ersetzt wurden. Und natürlich gibt es persönliche Kosten, weil man bestimmte Geschäfte nicht abschließen konnte, einen bestimmten Urlaub nicht antreten konnte, mehr Stress beim Reisen ausgesetzt ist, persönliche durch unpersönliche Interaktion ersetzt, etc. wie Nate Silver so zusammenfasst:

More stringent security procedures, in essence, function as a tax upon air travel, and produce a corresponding deadweight loss.

Wir machen das gleich direkt — Deutschland und Österreich führen ja bekanntlich Abgaben auf Passagierflüge ein. Es ist mir allerdings keine Arbeit bekannt, die die Wohlfahrtsverluste und Verkehrssicherheitseffekte dieser Abgaben untersucht hat.

Advertisements

2 Gedanken zu “Flughafenkontrollen, Ganzkörperscanner und ihre Kosten

    • In der USA geht die Diskussion ja eigentlich in eine andere Richtung: Dass nämlich viele Maßnahmen nur der Rechtfertigung der Verantwortlichen dienen, damit sie im Ernstfall sagen können, sie hätten eh alles unternommen, um den Anschlag zu verhindern, aber in Wirklichkeit würden viele Vorschriften am Flughafen nur den Verkehr behindern, aber genau keinen Terroristen aufhalten. Stichwort: Sicherheitstheater, siehe auch diese Kolumne von George Will in der Washington Post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s