Wiederbetätigung und Occupy Wien


Es paßt ein wenig zu meinem letzten Eintrag: Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands, das sich vor allem mit den üblicherweise Rechtsextremismus genannten Strömungen beschäftigt, soll bei der Staatsanwaltschaft eine Sachverhaltsdarstellung bezüglich eines „Occupy Wien“-Aktivisten eingebracht haben, so der Standard. Grund: Verdacht auf Wiederbetätigung und Volksverhetzung. Die unappetitlichen antisemitischen Tiraden des Betroffenen mag man im Standard-Bericht nachlesen – ich will sie nicht in meinem Blog wiederfinden.

Überraschend ist es ja nicht, wurde ja auch früher Vulgär-Kapitalismuskritik gerne mit Antisemitismus verschmolzen, siehe das 25-Punkte-Programm der Nationalsozialisten, oder dieses Plakat der österreichischen Sozialdemokraten aus dem Jahr 1923. Auch Occupy Wall Street hatte Probleme mit Antisemiten, die die Demonstrationen als Plattform nutzen wollten.

Der von der Sachverhaltsdarstellung Betroffene, gegen den nun die Staatsanwaltschaft ermittelt, ist auch Sekretär einer neuen Partei des Wiener Universitätsprofessors und Occupy-Aktivisten Franz Hörmann, der das Ende des Geldsystems und den Anbruch einer neuen Wirtschaftsordnung verkündet und für 2011 das Ende der Währungen vorhergesagt hat.

Wenn man dem Standard-Bericht glauben darf, pflegt er eine politisch, nun, sagen wir einmal: naive Sicht der Dinge. So schließt der Artikel mit folgendem Satz:

„Bestimmte Inhalte müssen wegen des Verbotsgesetzes anders formuliert werden“, sagt Hörmann. In der Partei sei aber grundsätzlich jeder willkommen, „seien es Nazis, Marxisten oder Islamisten“.

Mehr zu Occupy Wien gibt es übrigens noch in der linksliberalen Wochenzeitung „Profil“ zu lesen, Überschrift: „Unfreundliche Übernahme“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s