Die Bretton-Woods-Protokolle


Das ist eine kleine geschichtliche Sensation: Angeblich sollen Protokolle der legendären Konferenz von Bretton Woods aufgetaucht sein. Im malerischen Urlaubsort Bretton Woods wollten 1944 die Alliierten die Weichen für eine gemeinsam getragene, stabile und friedliche Weltwirtschaftsordnung stellen. So wurden der Internationale Währungsfonds und die Weltbank ins Leben gerufen, die bei Zahlungsbilanzproblemen (IWF) oder Entwicklungsdefiziten (Weltbank) helfen sollten.

Nun berichtet Jeremy Warner im „Daily Telegraph“, daß ein Student von Steven H. Hanke die Protokolle in den Archiven des US-Finanzministerium gefunden hat. Sie sind soweit bereits digitalisiert und sollen unter der Ägide von Hanke und dem früheren IWF-DirektorJacques de Larosière publiziert werden. Zwar sollen keine umwälzenden Neuerungen enthalten sein, aber es wird doch ein neues Licht auf diese auch heute noch wichtigen Institutionen werfen, wenn man ihre Entstehung und die Diskussion darum besser nachvollziehen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s