Im Regen und im Trockenen


Links ist Regen, rechts ist Regen, vorne ist Regen, hinten ist Regen, man hat keinen Schirm und bleibt trotzdem trocken. Geht das?

Es geht in der Londoner Kunsthalle Barbican Centre, wo die Künstlergruppe rAndom International genau das möglich gemacht hat. In einem hundert Quadratmeter großen Raum regnet es unaufhörlich von der Decke. Mit Hilfe einer Reihe von Sensoren wird dann festgestellt, ob und wo sich ein Objekt im Raum befindet, und an den passenden Stellen des Düsengitters der Wasserauslaß gestoppt.

Das ist ein Kunstwerk, das nur in der Interaktion mit dem Besucher existieren kann. Denn der Weg, den man durch den Regen sucht, die Erfahrung des Regens, den man scheinbar steuern kann, oder dann auch wieder nicht – man kann die Sensoren auch ein wenig austricken –, ist selbst Teil des Regenraums.

Die sechs Personen von rAndom International, Stuart Wood, Florian Ortkrass, Hannes Koch, Heloise Reynolds, Peter Dalton und Dev Joshi, haben schon einige Projekte hinter sich, in denen die Beziehung zwischen Objekt und Betrachter im Mittelpunkt steht, wie etwa den Lichtschwarm Swarm Study III oder die „Temporary Printing Machine“. In einem Guardian-Artikel zum Regenraum verrät Ortkrass:

Das beste daran ist sich anzuschauen, was die Leute machen. Es ist entweder völlig verrückt oder total banal, aber niemals das, was wir erwarten.

Auch die Beobachtung der anderen Beobachter gehört zum Projekt, ebenso wie die Meta-Beobachtung durch die nicht zu beobachtenden Künstler. So kooperieren sie mit dem Kognitionswissenschafter Philip J. Barnard zur Analyse der menschlichen Reaktionen auf ihre Arbeit. Nebenbei würde die Äußerung Ortkrass’ – zweifellos eine Übertreibung – bedeuten, daß die Künstler ein äußerst realitätsfremdes Bild ihrer Mitmenschen haben …

Da verständlicherweise die Zahl der Besucher beschränkt ist – sonst stehen alle nur im Trockenen –, muß man beim Besuch mit 90 Minuten Wartezeit und mehr rechnen. Man hat allerdings noch bis 3. März 2013 Zeit.

(via kottke.org)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s