Bedingen Wohlfahrtsstaaten und liberale Marktwirtschaften einander?


Das immer interessante Wirtschaftsblog der FAZ weist auf einen Aufsatz von Daron Acemoglu, James A. Robinson und Thierry Verdier hingewiesen, der die provokante Frage stellen: Können wir nicht alle mehr wie die Skandinavier sein? Wobei „Skandinavier“ hier eine Kurzformel für den europäischen Wohlfahrtsstaat mit „egalitären Anreizen und Institutionen“ ist, d.h. in dem man nicht tief fallen kann, aber auch nicht durch eigene Leistung weit aufsteigen. Ich weiß dabei gar nicht, ob Skandinavien dafür heutzutage noch der richtige Bezug ist. In Dänemark eher, in Schweden weniger, das einige Reformen gesetzt hat, um Leistung besser zu belohnen.

Die Autoren basteln ein theoretisches Modell mit endogenem technischem Fortschritt, in dem sich einige Länder für ein geringes soziales Netz entscheiden, und andere für eine eher egalitäre Struktur. Die ersteren bieten große Anreize für Unternehmer, den technologischen Fortschritt (im Sinne der Produktivität etc.) voranzutreiben. Die letzteren sind Trittbrettfahrer am technologischen Fortschritt ersterer, aber auch Abnehmer. Gewissermaßen ergänzen sich beide, und ein Wechsel von einer Kategorie in die andere kann negative Konsequenzen für die Wohlfahrt haben.

Nun behaupten Acemoglu, Robinson und Verdier nicht, daß ihr einfaches Modell die Realität darstellt, aber es ist ein Ausgangspunkt für die empirische Überprüfung der zugrundeliegenden institutionenorientierten These.  Natürlich denken sie da einerseits an die USA, mit ihrer vergleichsweise hohen Jahresarbeitszeit, geringem Urlaubsanspruch und kurzem Mutterschutz, mit ihrer großen sozialen Ungleichheit, mit ihrer hohen Wirtschaftsleistung pro Kopf und ihrer hohen Innovationskraft, und an europäische Länder mit den gegenteiligen Eigenschaften.

Mehr zu ihrem Paper und eine Antwort an Kritiker – wobei sie sich ausdrücklich Kritik wünschen, um die Idee auszufeilen – kann man auf ihrem ebenfalls sehr interessanten Blog finden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s