Bilder vom chinesischen Architektur-Wandel


China hat sich in den letzten Jahren rasant verändert, und diese Veränderung ist immer noch mitten im Gang. Das drückt sich auch in den Bauten, in der Architektur aus. Dabei setzt man in China weniger auf eine aus der eigenen Geschichte entwickelte Stilsprache. Vielmehr ist ein eklektisch-bombastischer Stil gefragt, der die Städte verwechselbar macht, aber als sehr modern gilt. Um den Preis der Zerstörung alter Bausubstanz und des kulturellen Erbes.

Dabei entstehen allerdings auch einige durchaus interessante Bauwerke. Und angesichts der Wohnverhältnisse vieler Chinesen ist die Errichtung von größeren, helleren Wohnungen als Teil des Aufschwungs verständlich und sinnvoll. Doch Projekte wie die Kopie eines englischen Dorfes oder von Hallstatt am See, oder griechische Säulen in Shanghaier Büropalästen zeugen von einer tiefen ästhetischen und kulturellen Verunsicherung des aufstrebenden Landes.

Einige eindrucksvolle Bilder von der Bautätigkeit in China gibt es hier beim Atlantic — der Gegensatz der kleinen neuen Bibliothek und der gewaltigen Wohnblöcke auf der grünen Wiese ist ebenso faszinierend wie der Abriß der Altstadt von Kashgar bedrückend, um nur einige Beispiele zu nennen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s