Blackberry: Das neue System läßt hoffen


Nachdem ich wort- und leserreich das Fehlen guter neuer QWERTZ-Handys beklagt habe, kann ich nicht schweigend am neuen Blackberry-Betriebssystem vorbeigehen. Der kanadische Hersteller „Research in Motion“ hat sich extra in „Blackberry“ umbenannt, um seine Zuversicht zu unterstreichen, mit dem rundum erneuerten System wieder auf Erfolgskurs zu segeln.

Blackberry setzt dabei als Betriebssystemkern auf QNX, ein Echtzeitbetriebssystem, das wegen seiner Verläßlichkeit etwa in Atomkraftwerken etc. verwendet wird.  Das ermöglicht ihnen auch echtes, flüssiges Multitasking ohne hohe Rechenleistung. Blackberry 10, wie es genannt wird, will etwa dadurch bestechen, daß Benachrichtigungen aus jeder Anwendung heraus rasch gelesen werden können, oder eine echte Trennung privater und beruflicher Daten, nicht zu vergessen die Implementierung höchster Sicherheitsstandards. Blackberry hat es außerdem geschafft, viele wichtige Anwendungen von Anfang an für das neue System anbieten zu können. Die vielen Gesten, die man für die Bedienung erlernen soll, könnten freilich eine Hürde darstellen; ganz intuitiv dürfte es nicht sein.

Das erste Gerät mit der neuen Software, Z10,  ist leider, trendbedingt, schon wieder eine ununterscheidbare Glasfront mit schwarzem Rand, doch bald darauf soll auch das Tastaturgerät Q10 bei den Netzbetreibern erhältlich sein. Bei GSMArena gibt es einen ausführlichen Vorbericht zum Z10, der auch viele Aspekte des neuen Betriebssystems abdeckt. Ich verlinke lieber auf deren Seite, da sie zu den neutralsten Berichterstattern in Sachen Handy gehören, die ich kenne, selbst dann, wenn sie vom Hersteller schlecht behandelt worden sind. Der Bericht klingt alles in allem nicht so schlecht; freilich gibt es noch keine Tests des Q10 selbst, das mich viel mehr interessiert. Sollte ich welche finden, werde ich sie natürlich verlinken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s