Zum Durchdenken 14


„Dicebat Bernardus Carnotensis nos esse quasi nanos gigantum umeris insidentes, ut possimus plura eis et remotiora videre, non utique proprii visus acumine, aut eminentia corporis, sed quia in altum subvehimur et extollimur magnitudine gigantea“
Joannis Salisberiensis (*~1115, †1176)

„Es sagte Bernhard von Chartres, daß wir sozusagen Zwerge seien, die auf Schultern von Riesen sitzen, damit wir mehr als diese und Entfernteres sehen könnten, jedenfalls nicht durch die Schärfe unseres eigenen Blicks, oder eine Besonderheit des Körpers, sondern weil wir durch die Größe der Riesen bewegt und emporgehoben werden.“
— Johannes von Salisbury (*~1115, †1176)

„If I have seen further it is by standing on the shoulders of Giants.“
— Isaac Newton (*1642, †1727)

„Wenn ich weiter gesehen habe, dann, weil ich auf den Schultern von Riesen gestanden bin.“
— Isaac Newton (*1642, †1727)

„[E]in Riese ruft dem anderen durch die öden Zwischenräume der Zeiten zu, und ungestört durch mutwilliges lärmendes Gezwerge, welches unter ihnen wegkriecht, setzt sich das hohe Geistergespräch fort.“
— Friedrich Nietzsche (*1844, †1900)

Bernhard von Chartres, der sich selbst als bescheidener Zwerg auf Schultern von Riesen sieht, oder Friedrich Nietzsche, der sich frank selbst zur Geistesgröße erklärt – meine Sympathie ist klar, doch die Spannung bleibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.