Syrien und die Rote Linie


Anlässlich der Erklärung der USA und Großbritanniens, daß mit dem Einsatz von Giftgas in Syrien eine verstärkte Unterstützung der Rebellen nötig sei, von denen bekanntlich viele der Al-Kaida nahestehen, möchte ich einen etwa ein Jahr alten Artikel des „Guardian“ verlinken, der ohne die übliche Verschwörungsrhetorik nüchtern aufzählt, welchen Hintergrund die in den Medien herumgereichten Sprecher der syrischen Rebellen haben.

Mir ist schleierhaft, warum die USA die Rhetorik um angeblichen Chemiewaffeneinsatz bemühen, um die Rebellen zu unterstützen. Erstens glaubt doch nach dem Irak-Debakel ohnehin kaum ein Kritiker einer Intervention an den Wert der Beweise, die darum auch gar nicht vorgelegt werden. Zweitens ist eine Argumentation derart, daß es keine Rolle spiele, daß Menschen getötet würden, sondern nur die Art ihrer Tötung, wenig überzeugend. Drittens sind auch die Rebellen des Einsatzes von Chemiewaffen beschuldigt worden; unter anderem sah auch Carla del Ponte der UN-Kommission zur Menschenrechtslage in Syrien dafür stichhaltige Beweise, wenn die Kommission auch auf äußeren Druck hin zurückrudern mußte. Doch wurde etwa im Irak eine Al-Kaida-Zelle ausgehoben, die Sarin und Senfgas produziert hatte. Angesichts der Bedeutung der Al-Kaida in Syrien ist diese Meldung nicht zu unterschätzen. Über beide Seiten des Syrienkriegs werden jedenfalls Greueltaten berichtet und einige Personen rühmen sich derer sogar.

Tim Stanley bringt die Sache im Daily Telegraph auf den Punkt, wenn er meint, die USA täten unter Obama zu viel, zu spät. Jetzt, wo die Rebellen Rückschläge hinnehmen müssen und die syrischen Regierung sich wieder konsolidiert, muß also laut USA, Großbritannien und Frankreich die Unterstützung für die Rebellen hochgefahren werden. Selbst, wenn das zum Sieg der von Islamisten dominierten Aufständischen führen sollte, jedenfalls um den Preis einer weiteren Verlängerung des Konflikts, noch mehr Opfern und am Schluß lediglich eines Austauschs einer Diktatur durch eine andere.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s