Ägypten: Der Westen liebt seine Feinde


Wer diesen Bericht von Kirche in Not über die Lage in Ägypten liest, kann sich nur wundern, wie die Qualitäts- und Boulevardmedien die Gewalttaten der Moslembrüder verharmlosen und den Schwarzen Peter unisono der Regierung zuschieben. So wird etwa der Tod von Ammar Badie (38), Sohn des Führers der Moslembrüder, in der FAZ so beschrieben: „Zudem waren mehrere Kinder von Führern der Muslimbruderschaft während der Gewaltorgiender vergangenen Tage getötet worden; unter ihnen Badies 38 Jahre alter Sohn Ammar“ Das klingt mitleiderregend. Und tatsächlich ist jeder Todesfall bedauernswert. Doch der längst Erwachsene Ammar ist ohne Not der Terrorstrategie seines Vaters gefolgt, der bekanntlich schon öfter zum gewaltsamen Dschihad aufgerufen hat. Ammar ist nicht einfach unschuldig in eine Gewaltorgie gerutscht; er war einer ihrer Initiatoren.

Ebenso kann einem bei Verfolgen der Ägyptenpolitik der USA und EU nur übel werden. Beide stellen sich schützend vor jene Moslembrüder, die regelmäßig den USA und Europa den Tod wünschen. Ausgerechnet die Golfstaaten springen in einer selbst so bezeichneten „Allianz der Vernunft“ der ägyptischen Regierung im Kampf gegen die Moslembrüder bei und werden damit indirekt zum Beschützer terrorisierter Minderheiten.

via National Review

Advertisements

2 Gedanken zu “Ägypten: Der Westen liebt seine Feinde

    • Die Moslembrüder haben in den letzten Tagen zahlreiche Übergriffe auf Minderheiten im Land verübt. Offenbar aus dem Kalkül, daß diese Minderheiten so verhaßt sind, daß eine Welle der Solidarität mit den Moslembrüdern durch das Volk gehen würde. Wer nun die Regierung und Armee unterstützt, hilft indirekt den Minderheiten, die von den Moslembrüdern attackiert werden – obwohl das von den Golfstaaten sicher eher als Kollateralschaden gesehen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s