Obamas Bluff


Obamas Bluff: So heißt eine gute Analyse zur Syrien-Krise von George Friedman (Stratfor). Quintessenz: Es kommt nicht darauf an, was tatsächlich in Syrien geschehen ist und geschieht – und daher ist auch die Posse um die UN-Inspektoren irrelevant — sondern darauf, wie die USA-Führung wahrgenommen wird und werden will. Man will ein Zeichen der Schwäche vermeiden, nicht wegen Syrien, sondern wegen schwergewichtigerer Staaten. Daher glaubt man, etwas tun zu müssen, obwohl die Konsequenzen in Syrien selbst unabsehbar sind.

Für die US-Politik ist dieser Text durchaus einleuchtend und übersteht Ockhams Rasiermesser leichter als die diversen Verschwörungstheorien, die von Pro- und Anti-Assad-Postern im Internet verbreiten werden.

Stratfor ist eine Art privater Nachrichtendienst, der Analysen über geopolitische Krisen, Konfliktherde usw. für ein zahlendes Publikum erstellt, einige seiner Berichte aber auch allgemein zugänglich gemacht hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s