Grenzen der Gewaltlosigkeit


Gerade habe ich erlebt, wie ein Mann mutmaßlich orientalischer Herkunft mitten unter Dutzenden Zusehern eine Frau mißhandelt hat, soweit, dass sie geblutet hat. Ich bin dazwischengegangen, doch das hat ihn nicht wirklich aufgehalten. Der wahre Held war ein Zweimeter-Mann, der dem Angreifer mit einem Schlag in die Magengrube deutlich gemacht hat, das er ernsthafte Probleme kriegt, wenn er weiterprügelt.

Ich muss es leider wieder feststellen: Es gibt Menschen, die nur die Sprache der Gewalt verstehen. Sie reizen die gewaltlose Ordnung soweit aus, bis Gewaltlosigkeit nur eine Option der Ohnmacht ist. Juristisch kann dann auch beschränkt gewaltnutzende Nothilfe gerechtfertigt sein.

Frage für Ethiker: Verurteilt Christus den Zweimeter-Mann, der durch seine Gewalttat die Frau vor weiterer Misshandlung gerettet hat?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s