Iran: Verzögerte Aufrüstung als Abrüstungserfolg


Thomas Vieregge bringt in der in der „Presse“ das Problem mit dem Iran-Deal unabsichtlich auf den Punkt: „Israel schwebte für den Iran ein Modell à la Libyen und nicht à la Nordkorea vor – die komplette Aufgabe des Atomprogramms, wie sie Muammar al-Gaddafi vor zehn Jahren vorexerziert hatte. Barack Obama muss nun mit Engelszungen auf Benjamin Netanjahu, seinen ungeliebten Partner auf israelischer Seite, einreden, um dessen Misstrauen zu überwinden. Worte allein werden den aufgebrachten Premier nicht von der wundersamen Wandlung des Regimes überzeugen, das Israel seit jeher mit Auslöschung droht.“

Das Modell á la Nordkorea endete bekanntlich mit dem Aufstieg des Landes zur Atomwaffenmacht und machte das dortige Regime unangreifbar. Ähnlich sieht der Iran die Atombombe wohl als Rückversicherung. Und hier rächt sich auch die Libyen-Politik USA, Großbritanniens und Frankreichs: Denn Gaddafis Entgegenkommen in Sachen Atomwaffen machte seine Absetzung leichter, wurde im Endergebnis nicht honoriert und hat sich damit als schwerer Fehler des Diktators erwiesen. Die Iraner haben sich das sicher gut gemerkt und wissen: Wer wirklich abrüstet, ist selbst schuld.

Mit der Genfer Einigung wird wohl das regionale Wettrüsten weitergetrieben. Schon will sich auch Saudi-Arabien Atombomben verschaffen, in dem sie im Falle des Falles einfach aus Pakistan angekauft werden. Mit dieser Information haben wiederum die Iraner noch einen Anreiz weniger, auf ihr eigenens Programm zu verzichten.

Faktum ist: Umso mehr Länder Atombomben besitzen, umso größer die Gefahr, dass sie auch eingesetzt werden. Die jetzige Einigung scheint nach bisherigen Erfahrungen de facto eine reine Verzögerung, keine Verhinderung der Atomwaffenfähigkeit des Iran zu bedeuten. Und ist daher ein Signal an die andere Mächte der Region, dass sie ein eigenes Atomwaffenarsenal aufbauen oder ausbauen sollten. Was gibt es schöneres als einen Nahen Osten voller Atombomben?

Für einen differenzierten Blick sei auch der Kommentar von Andreas Ross in der FAZ empfohlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s