Startseite » Glaube & Geist » Aschermittwoch: Den Weg zu Jesus nehmen

Aschermittwoch: Den Weg zu Jesus nehmen


Die Fastenzeit ist heute notwendiger denn je: Eine Zeit des Weniger, der Reduktion; eine Zeit der Reflektion. reducere heißt: Zurückführen. reflectere heißt: zurückbiegen, zurückwenden, zurückbringen. Das passt gut zum Wort der Bekehrung, der Umkehr, wie wir es am Aschermittwoch in der 1. Lesung aus dem Buch Joël hören: „Kehrt um zu mir von ganzem Herzen mit Fasten, Weinen und Klagen. Zerreißt eure Herzen, nicht eure Kleider, und kehrt um zum Herrn, eurem Gott!“

Wo wir uns verbogen haben, um der Welt zu gefallen zu sein; wo wir andere verbogen haben, damit sie uns zu gefallen sind: An diesen Stellen sollten wir, so es geht, uns wieder zurückbiegen, wieder zu Gott hin, von dem wir ja auch herkommen.

Wo wir auf unserer Wanderschaft durch dieses Leben vom Weg abgekommen sind — weil es so bequem war; weil kurzfristige Befriedigung wichtiger war als langfristiges Glück; weil wir gar nicht einsehen, dass die Verletzungen, die wir anderen zufügen, mehr wehtun, als man irgendwie rechtfertigen kann: Da lassen wir uns wieder auf den Weg zurückführen.

Wie das geht? Das sagt uns Psalm 118 (masoretisch 119) im Abschnitt Nun: „Dein Wort ist eine Leuchte meinem Fuß, / ein Licht auf meinem Pfad. / Ich habe geschworen und ich will es halten, / wohl zu befolgen dein gerecht Gesetz.“

Diesen Weg zurück muss man aber nicht alleine gehen. Nicht vor Ort, auch nicht virtuell. Dort gibt es z.B. den Fastenkalender der Pfarre St. Peter aus Linz; den lyrischen Fastenkalender von Claudia Sperlich; die „Online-Exerzitien“ des Karmelitenkonvents Maria Schnee. Und wer in Österreich ein SMS mit dem Kennwort „PAPST“ an die Telephonnummer 0664/6606651 schickt, bekommt bis zum Karsamstag jeden Tag ein kurzes Zitat von Papst Franziskus aufs Handy geschickt. Genug Stoff zum Nachdenken für die Quadragesima.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s