Startseite » Politik » Zur Ukraine-Krise aus US-Sicht

Zur Ukraine-Krise aus US-Sicht


Stephan Cohen hat einen interessanten Text im linksliberalen US-Magazin „The Nation“ zur Ukraine-Krise aus US-amerikanischer Sicht verfasst. Er warnt darin vor der bequemen Erzählung, die der russischen Führung die alleinige Schuld an der Eskalation zuweist, und vor einer Isolation Russlands: Man brauche Russland als Partner in vielen internationalen Themen wie dem Iran. Außerdem werde Russland auch bei Sanktionen nicht auf US-Kurs einschwenken, sondern stattdessen eine engere Bindung mit China suchen — Stichwort Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit.

Viele Falken in den USA halten offen das Ziel einer Einkreisung Russlands für wünschenswert, die immer wieder auch real verfolgt wurde. Die Zentralasien-Strategie der USA ist in dieser Hinsicht bislang gescheitert, die Osteuropa- und Kaukasus-Strategie war erfolgreicher. Nun sind diese Falken publizistisch wirkmächtiger als in der Realität, doch haben sie schon einige Entscheidungen herbeigeführt, die sich für die USA in Rückblick meist als die falschen herausgestellt haben — Stichwort Irakkrieg für republikanische, Libyen für demokratische Falken. Daher rät Cohen dem Präsidenten, sich so wie Ronald Reagan — der in der Praxis weitaus weniger kriegsfreudig war als manch Vorgänger und Nachfolger — nicht von den Falken leiten zu lassen.

Vor den ukrainischen Wahlen Ende Mai ist aber nicht viel zu erwarten. Diese werden aber ein interessanter Gradmesser, sowohl in punkto Ablauf, demokratischen Standards als auch in Hinblick auf das Wahlergebnis. Das muss nicht zusammenhängen. Es haben auch schon Parteien bei offensichtlichen Unregelmäßigkeiten trotzdem ein offensichtlich echtes Mandat errungen. — Falls die Radikalen hinter ihren Erwartungen abschneiden, wird auch deren Reaktion für die Zukunft des Landes von großer Bedeutung sein. Was geschiehet, wenn das Wahlergebnis von Teilen der Bevölkerung nicht akzeptiert wird, haben wir ja in jüngster Zeit schon öfter beobachten dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s