Startseite » Medien » Die APA im Fieberwahn

Die APA im Fieberwahn


Schon lange habe ich keinen seltsameren Gesundheitsartikel als diesen Text der Austria Presse Agentur gelesen, der leider zum Füllen von Zeitungsspalten verwendet wird. Im wesentlichen geht es einerseits darum, dass eine künstliche Senkung von Fieber Krankheiten verlängern kann, und dass am verbreiteten Wunsch nach Fiebersenkung „die Religionen“ Schuld seien.

Der News-Faktor der Meldung, der sich offenbar auf eine Rede des Wiener Infektiologen Christoph Wenisch beim Ärztekongress in Grado stützt, ist null, der Service-Charakter dürftig. Er gibt einfach die verbreitete Position der Wiener Infektiologen wieder.

Der Anti-Religions-Schlenkerer ist einfach nur skurril. In Zeiten, als man die Ursache von Fieber oft nicht erkennen konnte, ist es doch naheliegend, allgemein ein Ende des Fiebers herbeiführen zu wollen. Übrigens ist auch heute nicht bei allen Fiebererkrankungen die Ursache erkennbar. Und wenn Menschen um ein Ende des Fiebers beten, dann hoffen sie in der Regel auf ein Ende der auslösenden Krankheit; dieses kleine Detail scheint dem kämpferisch anti-religiösen Journalisten hinter dem Text entgangen zu sein.

Dass Menschen Fieber senken wollen, ist ebenfalls wenig überraschend: Es hängt ja damit zusammen, dass Fieber als enorme Belastung des Körpers wirkt. Nun mag es sein — je nach Studie gibt es hier widersprechende Ergebnisse –, dass das Senken von Fieber die darunterliegende Krankheit verlängert. Doch bei vielen Fiebererkrankungen ist es einem nun einmal lieber, den Tag halbwegs zu überstehen, als vielleicht (!) schneller gesund zu sein, aber dafür völlig daniederzuliegen.

Wie man so einen Artikel informativer und sachlicher gestaltet, kann man übrigens beim ARD nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s