Startseite » Einmal anders » Der Erste Weltkrieg in drei Minuten dreiundreißig

Der Erste Weltkrieg in drei Minuten dreiundreißig


Der Erste Weltkrieg war ein überaus komplexes Ereignis, mit sich ändernden Bündnissen, zum Teil überraschenden Frontverschiebungen, einem untrennbaren Gemengelage aus Ressentiments, Statusfragen, Innenpolitik und Kriegspolitik. Ein klein wenig einfacher wird zumindest der Blick über das Kriegsgeschehen, folgt man diesem Video, das die Änderungen im Frontverlauf bzw. den beteiligten Ländern in Schritten zu jeweils fünf Tagen abbildet.

Wer denkt etwa daran, wie die Entente-Mächte Griechenland in den Krieg gezwungen haben? An den Zusammenbruch der Balkanfront im Herbst 1918? Oder den erfolgreichen Durchbruch der Österreicher bei Karfreit? Das wechselnde Kriegsglück im Nahen Osten? Dieses kurze Video erinnert daran, dass die sogenannte Westfront nur ein Teil dieses gewaltigen Ringens war, das eine Epoche wachsenden Wohlstands und Friedens beendete und Teile Europas für Jahrzehnte ins Unglück stürzte.

(Hinweis über Jonah Goldberg)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s