Startseite » Einmal anders » Bildungsfernsehen: Fußball-Reportage, wörtlich genommen

Bildungsfernsehen: Fußball-Reportage, wörtlich genommen


Ich staune ja immer wieder, welche Wortkaskaden Sportreporter hervorbringen können, Ansammlungen interessanter gerader und schiefer Sprachbilder. Aber wie würde ein Fußballspiel aussehen, wenn das, was die Kommentatoren von sich geben, tatsächlich am Platz geschehen würde? Wie wird etwa ein Ball trocken abgestaubt? Gerade rechtzeitig zum Höhepunkt der Fußball-WM hat sich die Redaktion der „Sendung mit der Maus“ vorgenommen, diese und ähnliche Fragen an Hand eines fiktiven Finalspiels Deutschland-Brasilien zu beantworten. Man sieht nachher Fußballspiele mit anderen Augen … (oder besser: hört den Kommentar mit anderen Ohren …)

3 thoughts on “Bildungsfernsehen: Fußball-Reportage, wörtlich genommen

  1. Seit mehr als drei Wochen keine neuen Beiträge – ist der Blogger aus dem Hollerbusch im Sommerurlaub oder – was sehr schade wäre – Blog-müde geworden?

    Herzliche Grüße
    Morgenländer

    • Danke der Nachfrage! Keine geplante Blogpause, nur viele andere berufliche und private Aufgaben, die vorerst einmal Priorität haben — doch ein paar frische Hollerbeeren sollten in den nächsten Wochen schon dazukommen. Dabei darf ich anmerken, dass ich volles Verständnis für das Schließen des morgenländischen Notizbuches habe; aber schade ist es schon. Es waren wirklich sehr feine, gut durchdachte Texte darin zu finden. Nachträglich noch einmal meine Gratulation zum Niveau, auf dem sich das Notizbuch bewegt hat.

      • Lieber Blogger aus dem Hollerbusch,

        schön, dass es hier weitergehen wird! Auch wenn ich nur noch selten zum Kommentieren komme: ihre sachlichen und gut fundierten Beiträge gehören fuer mich zum Besten in der katholischen Blogosphaere.

        Danke für Ihre Zeilen zum ‚Notizbuch‘.

        Es war einfach so: der berufliche Zeitdruck wuchs, die Qualität der Blogbeiträge sank, und ich sagte mir:

        Das war schlecht gedacht, schlecht gesagt – und anderswo in der Blogosphaere sind genügend Leute, die es besser sagen.

        Und das war dann wirklich die Zeit, das Bloggen für eine Weile (oder laenger) anderen zu überlassen.

        Herzliche Grüße
        Morgenländer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s