Stephanus, der Erzmärtyrer


Der Stephanus, der dem Stephanitag seinen Namen gegeben hat, wird auch der Erzmärtyrer genannt, weil er in der Geschichte der Kirche der erste nach Jesus selbst ist, der wegen seines Glaubens getötet wird. Leider sollte es bei diesem ersten nicht bleiben. Gerade die gegenwärtige Zeit ist für viele Christen auf der Welt eine Zeit der Angst, in der es um Leib und Leben geht.

Im Irak und Syrien werden Menschen, vom Kind bis zum Greis, der Reihe nach ermordet, wenn sie nicht dem Glauben an Christus abschwören. In Nordkorea steht auf den Besitz einer Bibel die Todesstrafe. In Pakistan wurde ein christliches Ehepaar wegen ihres Glaubens von einer aufgebrachten Menge im Feuerofen bei lebendigem Leibe verbrannt. In Nigeria werden christliche Kinder entführt und versklavt. Die Liste der Greueltaten ließe sich beliebig fortsetzen.

Die Worte Jesu in der Perikope von Stephani sind prophetisch:

Brüder werden einander dem Tod ausliefern und Väter ihre Kinder, und die Kinder werden sich gegen ihre Eltern auflehnen und sie in den Tod schicken. Und ihr werdet um meines Namens willen von allen gehasst werden;

Stephanus hat aber selbst im Sterben noch für seine Peiniger gebetet, und uns auch damit ein Beispiel gegeben.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Stephanus, der Erzmärtyrer

  1. Pingback: Stephanus, der Erzmärtyrer | ZEIT ZU BETEN

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s