Der Palast des Fürsten Lampedusa


Selbst wer „Il Gattopardo“ (früher als „Leopard“ übersetzt) nicht gelesen hat, kennt sicher einige Zitate aus dem Hauptwerk des italienischen Schriftstellers und Gelehrten Fürst Giuseppe Tomasi von Lampedusa. Zumindest das wird gerne zitiert: „Wenn alles bleiben soll, wie es ist, muß sich alles ändern.“

Palazzo Lampedusa vor der Revitalisierung © Alessandro/Flickr

Palazzo Lampedusa vor der Revitalisierung © Alessandro/Flickr

Nun bietet die von Lampedusa ersonnene Geschichte der sizilianischen Fürstenfamilie Salina, deren Niedergang im Kontext der italienischen Einigung geschildert wird, viel Stoff für zahlreiche Betrachtungen: Über Hoffnung, Scheitern, die Illusion des Fortschritts, menschliches Maß, die Kraft des Glaubens.

Auch Fürst Lampedusa selbst musste mehrere schmerzhafte Verluste verkraften, darunter die Zerstörung seines Palazzos in Palermo durch US-amerikanische Bomben 1943. Diese Erfahrung soll eine der Antriebsfedern für das Verfassen des „Gattopardo“ gewesen sein.

Wie die FAZ berichtet, wurde nun an der Stelle der Wunde, die in der Altstadt Palermos klaffte, ein Wiederaufbau gewagt: Die erhaltenen Teile wurden restauriert, die neugebauten Teile architektonisch in einer harmonischen Weise angeglichen, wie sie in Wien undenkbar wäre.

Fotos von der Baustelle aus dem Jahr 2014 kann man bei Repubblica ansehen, ein sehr schönes Bild aus dem Jahr 2015 auf Amopalermo.

Es ist allerdings im Kontext des „Gattopardo“ eine gewisse Schlusspointe, wenn nun der Stadtpalast der Lampedusas wiederersteht (wenn auch als Mehrparteien-Wohnhaus).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s