Philippus und Jakobus


Der dritte Mai ist seit 1969 der Festtag der Apostel Philippus und Jakobus des Jüngeren. Jahrhundertelang war es der 1. Mai, doch schuf Papst Pius XII. das Fest für Josef den Arbeiter für den 1. Mai, so dass die Apostel auf den elften Mai ausweichen mussten. Mit der Kalenderreform 1969 wurden sie schließlich so nah wie möglich an ihren alten Festtermin verlegt, also auf den 3. Mai.

Warum gerade diese beiden Apostel zusammen gefeiert werden, weiß ich nicht.

Philippus stammte aus Betsaida, dem gleichen Ort wie die Brüder Petrus und Andreas. Er wird im Evangelium nach Johannes häufiger genannt — ein Hinweis, dass er bzw. seine Schüler zu den Quellen des Evangelisten gehörten. So wird er zum frühen Zeugen Jesu (Joh 1,45-46), ist der Jünger, der für die Speisung der 5.000 Brot kaufen soll, aber eingestehen muss, dass das Geld dafür bei weitem nicht reichen würde (Joh 6,7-8), und an den sich griechische Pilger wenden, die Jesus sehen wollen (Joh 12,20-21). In seiner großen Abschiedsrede muss Jesus Philippus rügen, der ihn immer noch nicht erkannt hat (Joh 14,9).

Jakobus der Jüngere ist der Sohn des Alphäus (Mt 10,3; Mk 3,18; Lk 6,15; Apg 1,13). Seine Mutter war bei Kreuzigung, Grablegung und Besuch des Grabs am Ostermorgen anwesend (Mt 27,56; Mt 27,61; Mt 28,1; Mk 15,40; Mk 15,47; Mk 16,1; Lk 24,10) und ist wahrscheinlich mit der Verwandten Mariens ident, die Johannes nennt (Joh 19,25).1

Während seine Bedeutung in den Evangelien gering ist, erscheint er in der Apostelgeschichte. Nach der Hinrichtung des Jakobus des Älteren wird auch Petrus verhaftet; als er auf wunderbare Weise entkommt, trägt er an seinem Fluchort den Freunden auf, seine Flucht dem Jakobus mitzuteilen. (Apg 12,17) Auf dem Apostelkonzil spricht Jakobus mit Autorität (Apg 15,13-22) Als Paulus nach einer langen Reise wieder nach Jerusalem kommt, besucht er Jakobus. (Apg 21,18) Es gibt in der ganzen Apostelgeschichte keinen Hinweis darauf, dass dieser Jakobus jemand anderer als der Apostel sein soll.

Der einzige Grund, warum gerne zwischen einem „Herrenbruder“ und dem Apostel unterschieden wird, ist eine Stelle im Galaterbrief, in der Paulus schreibt: „Drei Jahre später ging ich nach Jerusalem hinauf, um Kephas kennen zu lernen, und blieb fünfzehn Tage bei ihm. Von den anderen Aposteln habe ich keinen gesehen, nur Jakobus, den Bruder des Herrn.“ Damit stellt er klar, dass es sich nicht um Jakobus, den Sohn des Zebedäus gehandelt hat. Der Text macht aber deutlich, dass Jakobus und Petrus eben die einzigen Apostel waren, die er gesehen hat.

Eine kleine Schwierigkeit bereitet, dass die Mutter die des „Jakobus und des Josef“ genannt wird, doch von dem Josef nicht weiter berichtet wird. Ein Blick zurück löst die Angabe auf, denn genau die gleiche Formulierung begegnet uns bei der Nennung der Verwandten Jesu. Dagegen ist der Apostel Judas Thaddäus „der des Jakob“. Der scheinbare Widerspruch ist aber leicht aufgelöst, wenn wir uns vor Augen führen, dass die Bezeichnung „καὶ Ἰούδαν Ἰακώβου καὶ Ἰούδαν Ἰσκαριώθ“ in Lk 6,16 die beiden Judas auseinanderhalten soll. Der leibliche Bruder des Jakobus wird er (trotz Jud 1,1) nicht gewesen sein, sonst wäre er wohl eher als „Ἰούδαν Ἁλφαίου“ benannt worden. Aber sein Cousin oder Schwager? Das wäre auch hier eine elegante Lösung. Richard Bauckham schlägt dagegen vor, dass es sich ganz einfach um ein Patronymikon handelt, und Judas Thaddäus der Sohn eines Jakobs war. Die Namen Judas und Jakobus waren zu jener Zeit übrigens sehr häufig, so dass sogar beides zutreffen kann: Entfernte Verwandtschaft mit dem Apostel und ein Vater gleichen Namens.


  1. „Schwester“ und „Bruder“ benennt im biblischen Kontext durchaus auch verschwägerte Personen oder Cousins und Cousinen. Daher muss eine „Schwester seiner Mutter“ auch nicht unbedingt eine leibliche Schwester im Sinne der deutschen Sprachverwendung sein. 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s