Sterben in Würde


„In Würde sterben“ — das ist eine jener Wendungen, die gerade wieder im traurigen Fall des kleinen Charlie Gard verwendet wird.

Bei einem kleinen Baby ist diese Phrase besonders zynisch. Aber sie ist auch sonst eigentlich nicht mehr als eine Leerformel, mit der in der Regel ganz andere Dinge kaschiert werden sollen. Im konkreten Fall ging es um as staatliche britische Gesundheitssystem, das auch durch weitreichende Eingriffe in das Sorgerecht der Eltern und das Selbstbestimmungsrecht der Patienten seine Kosten unter Kontrolle halten will.

In anderen Fällen geht es um Angst vor dem Tod, vor dem Sterben an sich oder bestimmten physischen und psychischen Zuständen, die man zu vermeiden hofft. In den Niederlanden wurde vor kurzem der Fall öffentlich, dass sich eine an Demenz erkrankte Frau heftig gegen ihre ärztliche Tötung wehrte, so dass sie von mehreren Personen zur Verabreichung der lethalen Spritze festgehalten wurde. Trotz des offensichtlich nicht vorhandenen Todeswunsches der Frau wurde der Arzt, der sie getötet hatte, lediglich gerügt. Das Hauptargument für Euthanasie? „Sterben in Würde“.

Immanuel Kant hat (salopp formuliert) die Wertschätzung der eigenen Existenz als auch der der anderen Menschen als einen der wesentlichen Eckpfeiler der menschlichen Würde erkannt. Wenn menschliche Würde jedem innewohnt — wovon der durchaus menschenfreundliche Kant überzeugt war –, dann wegen des intrinsischen Wertes der menschlichen Existenz an und für sich, die keiner weiteren Taten und Handlungen des Menschen zu seiner Rechtfertigung bedarf.

Was für ein Hohn, dass die Formel „Sterben in Würde“ immer dann verwendet wird, wenn gerade dieser intrinsische Wert der menschlichen Existenz geleugnet wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.